Wir unterscheiden zwischen mehreren verschiedenen Dunstabzugshauben. Die Wahl der am besten geeigneten Haube müssen Sie ganz individuell entscheiden. Es kommt ganz auf die Bauweise Ihrer Küche an. Eine wichtige Rolle spielt auch die Größe des Kochfeldes. Hier gilt immer, dass die Haube etwas breiter sein soll als das Kochfeld. Doch Achtung! Ausnahmen bestimmen die Regel. Viele Inselhauben ähneln heute kaum noch einer Dunstabzugshaube. Der Trend geht zu Hauben, die eher einer modernen Lampe im Raum gleichen. Diese Hauben können nun kaum größer als Ihr Kochfeld sein. Das ist aber kein Problem, denn diese Hauben sind so angepasst, dass sie in Sachen Leistung und Technik geradezu überragend sind. Sie haben meist einen so leistungsstarken Motor, dass die Kochwrasen auch vom Rand Ihres Kochfeldes mühelos aufgesaugt und gereinigt werden.

Die perfekte Insellösung

Kommen wir nun zu den verschiedenen Dunstabzugshauben. Wir unterteilen die Hauben in sieben verschiedene Ausführungen. Sie besitzen eine eher offene Küche mit einer großen Kochinsel? Dann ist hier eine Inselhaube

definitiv die richtige Wahl. Inselhauben hängen frei im Raum. Sie werden mit Seilen oder Schächten oben an der Decke befestigt. Hier gibt es unzählige Farben und Formen und auch in Sachen Technik unterscheiden sie sich extrem. Bei der Wahl der passenden Inselhaube kommt es zunächst auf Ihren ganz persönlichen Geschmack an. Danach sollten sie Ihre Raumgröße in Augenschein nehmen, damit die Haube genug Leistung hat, um alle aufsteigenden Kochdämpfe zu reinigen und zu erfassen.

-> zu unseren Inselhauben

 

 

Doch auch eine Tischhaube kann durchaus in eine Kochinsel verbaut werden. Tischhauben erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie unauffällig in der Arbeitsplatte verschwinden. Der Einbau dieser Hauben ist nicht ganz einfach und muss gut geplant und durchdacht werden.

-> zu unseren Tischhauben

Eine weitere Möglichkeit für eine Kochinsel ist der Deckenlüfter. Deckenlüfter werden gern und viel verkauft. Es liegt wohl daran, dass sie kaum auffallen in der Küche. Sie werden in oder auf der Decke montiert.

Deckenlüfter haben oft eine höhere Distanz zwischen Kochfeld und Abzug zu überbrücken, doch dank modernster Technik und leistungsstarken Motoren ist dies kein Problem. Deckenlüfter sind teilweise sogar noch effektiver als so manche Inselhaube. Die Montage dieser Hauben ist aber nicht immer ganz einfach, da immer die Höhe und vor allem der Motor mit eingeplant werden müssen.

-> zu unseren Deckenlüftern

Keine Kochinsel … kein Problem

Selbstverständlich können auch Küchen ohne Kochinsel mit einer Vielzahl an Hauben ausgestattet werden. Eine sehr begehrte Haubenart ist die Kopffreihaube. Sie kann zwischen zwei Oberschränken oder frei an der Wand montiert werden. Kopffreihauben bieten viel Platz oberhalb des Kochfeldes, daher eignen sie sich gerade für größere Menschen perfekt. Die Form dieser Hauben ist abgeschrägt. Sie werden recht flach an der Wand montiert.

->zu unseren Kopffreihauben

Ebenfalls an der Wand montiert wird die typische Wandhaube. Auch sie kann sowohl zischen zwei Oberschränken als auch alleine an der Wand hängen. Die Form dieser Hauben ist meist eher eckig aber auch viele Inselhauben besitzen die Möglichkeit sie an der Wand zu montieren.

-> zu unseren Wandhauben

Ganz versteckt

Nun gibt es auch den Fall, dass eine Küche aus vielen Oberschränken besteht und keine Kochinsel hat, sondern das Kochfeld unter einen der Oberschränke verbaut wurde. Auch diese Variante kann mit der passenden Haube abgedeckt werden. Hier kommen die sogenannten Flachschirmhauben oder Schrankhauben zum Einsatz. Diese werden in dem Oberschrank verbaut. Hierbei muss nur bedacht werden, dass der Platz eines Schrankes gebraucht wird für das Luftsystem dieser Hauben. Kaum sichtbar verschwinden sie dann unter dem Schrank.

-> zu unseren Flachschirhauben

Ebenfalls können in Oberschränken auch Lüfterbausteine verbaut werden. Sie werden direkt in den Boden des Schrankes eingesetzt und sind somit noch weniger sichtbar.

->zu unseren Lüfterbausteinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.